Budenzauber wurde eröffnet

Wie in jedem Jahr veranstaltet der SV Arminia Magdeburg für den Nachwuchsbereich auch in der aktuellen Hallensaison zahlreiche Hallenturniere. Alle Turniere finden in der schönen Sporthalle der BbS IV "Dr. Otto Schlein" in Westerhüsen statt. Den Turnierauftakt gab es am vergangenen Wochenende.

 


Hier warten die Kleinen auf den Startschuss. Am Ende gab es keine Verlierer, sondern nur Gewinner, da alle Teilnehmer eine wohlverdiente Medaille erhielten.
(Foto: Nicole Otremba)
Mit den Turniersiegen vom TSV Niederndodeleben (G1), der JSG Nordgermersleben/Bebertal (G2), CfC Germania Köthen (D1) und Gastgeber SV Arminia (E1) sind die ersten 4 Hallenturniere des Buckauer Vereins beendet worden.

Beim Turnier der E1-Junioren ging es sehr spannend zu. In der Staffel A setzte sich der SV Arminia mit 5 Punkten vor dem Burger BC (4), SV 09 Staßfurt (4) und dem MTV Wolfenbüttel (3) durch. Der Schönebecker SC gewann in Staffel B ebenfalls mit 5 Punkten vor dem MSV Normannia Berlin (5), dem Osterweddinger SV (4) und der II.Mannschaft der E1 des SV Arminia (1). Beide Halbfinalspiele wurden im 7m-Schießen entschieden. Dabei setzte sich der SV Arminia mit 2:1 (1:1) gegen die Berliner und der Burger BC mit 2:1 (0:0) gegen Schönebeck durch. Während dann die Hauptstädter das Spiel um Platz 3 sicher mit 4:0 gewannen, musste der Turniersieger wieder per 7m-Schießen ermittelt werden. Nach einem 0:0 im Spiel gewann der SV Arminia mit 1:0. Die weiteren Plätze belegten der Osterweddinger SV, SV 09 Staßfurt, der MTV Wolfenbüttel und  der SV Arminia II.

Auch bei den G1-Junioren erlebten die zahlreichen Zuschauer spannende Spiele. Hier entschied der SV Arminia die Staffel A mit 7 Punkten vor dem Schönebecker SC (6), dem MTV Wolfenbüttel (4) und dem Osterweddinger SV (0) für sich. In der Staffel B setzte sich der TSV Niederndodeleben (5) vor Eintracht Ebendorf (4), den Neustadt-Tigern von TuS (3) und Sparta Berlin-Lichtenberg (2) durch. Die Halbfinals gewannen der SV Arminia gegen Ebendorf und Niederndodeleben gegen Schönebeck jeweils mit 1:0. Schönebeck setzte sich dann im Spiel um Platz 3 gegen Ebendorf  mit 2:0 durch. Das Endspiel ging trotz guter Chancen auf beiden Seiten 0:0 aus, vom 7m-Punkt holte sich Niederndodeleben mit 3:2 den Turniersieg. Wolfenbüttel, TuS Neustadt, Berlin-Lichtenberg und Osterweddingen belegten in der Reihenfolge die weiteren Plätze.

Die kleinsten Kicker der G2-Junioren des SV Arminia spielten in einem Feld von 6 Mannschaften, der MSV Börde und der Burger BC reisten trotz Zusage nicht an, jeder gegen jeden den Sieger aus. Am Ende gewann die JSG Nordgermersleben/Bebertal mit 13 Punkten aus 5 Spielen vor BW Empor Wanzleben (10), Einheit Bernburg (7), dem SV Arminia II (4), TuS Neustadt II (3) und dem SV Altenweddingen (2). Aber da alle Kinder wie bei den G1-Junioren Medaillen erhielten, waren auch alle Sieger.

Bei den D1-Junioren gewann der CfC Germania Köthen in souveräner Manier. Bereits in der Vorrunde gewannen die Köthener alle Spiele mit einem Torverhältnis von 13:1. Von 3 punktgleichen Mannschaften kam der SV Arminia durch das bessere Torverhältnis noch vor der JSG Nordgermersleben/Bebertal und dem Burger BC in das Halbfinale,. In der Staffel B setzte sich Einheit Bernburg mit 7 Punkten vor Borussia Genthin (5), dem MTV Wolfenbüttel II (3) und Empor Klein Wanzleben (1) durch. Während die Köthener ihr Halbfinale mit 1:0 gegen Genthin gewannen, kamen die Arminen nach einem 0:0 im 7m-Schießen mit 3:2 gegen Bernburg ins Finale. Genthin sicherte sich Platz 3 mit einem 2:1-Sieg über Bernburg und Köthen gewann gegen den Gastgeber das Endspiel mit 2:0-Toren.